Gasgrills24.com - Alles zum Thema Gasgrill und das Grillen

Gegrilltes Hühnchen ist die perfekte Muskelaufbau Ernährung

November 18th, 2010 · No Comments

Die meisten Freunde von gegrillten Speisen haben diese Leidenschaft einfach nur deswegen, weil die Gerichte, die mit dem Gasgrill oder Holzkohlegrill in netter Atmosphäre zubereitet werden, einfach nur gut schmecken. Frische Salate und dazu natürlich ein saftiges Stück Fleisch, kombiniert mit frischem Brot: So sieht für viele die optimale Ernährung im Sommer aus. Als Bonbon obendrauf dient die Stimmung, die bei den Treffen im eigenen Garten oder bei Freunden fast immer sehr ausgelassen ist: Da isst man gerne ein Stückchen mehr, weil in Gesellschaft die Mahlzeit gleich noch viel besser schmeckt.

Grillen ist gesund für Diabetiker, wenn sie nicht gerade eine Unmenge Alkohol zum Essen trinken. Das magere Fleisch, die frischen Gemüsesorten und Salate: All das muss beim Ernährungsplan nur berücksichtig werden, wenn zuckerhaltige Dressings oder Marinaden verwendet werden. Die Beilagen, wie Kartoffeln oder Brot müssen natürlich wie bei jedem anderen Essen nach ihren Broteinheiten bemessen werden. Für einen Diabetiker ist es sehr wichtig, sein Gewicht zu halten; da ist das fettfrei gegrillte Hühnchen mit dem knackigen Salat und einem Vollkornbrötchen nur ein Beispiel, wie man es richtig machen kann.

Für Menschen, die für ihre Figur ein bisschen mehr tun wollen, gibt es eigens Zusammenstellungen, die als Muskelaufbau Ernährung bekannt sind. Hier spielen eine eiweißreiche Ernährung und der damit verbundene Verzicht auf zu viele Kohlenhydrate und Fett eine große Rolle. Auch dieser Plan wird nicht durchkreuzt, wenn man sich auf einer Gartenparty einfindet, um zusammen mit Freunden oder der Familie am Grill eine Menge Spaß zu haben. Sicherlich muss man sich von Kartoffelsalat mit viel Mayonnaise fernhalten und kann auch beim Brot nicht zuschlagen, wie man das will. Doch die Muskelaufbau Ernährung toleriert eine große Portion gegrilltes Hühnchen, ohne weiteres Fett gegrillt und dazu frische Salate.  Da muss niemand ein schlechtes Gewissen haben und befürchten, dass das Training mehrerer Tage umsonst war, nur weil er einmal den Grill anfeuert. Es kommt hierbei lediglich auf die richtige Auswahl der Speisen an. Die Zubereitungsweise auf dem Grill ist geradezu ideal, da sie so fettfrei gelingt, wie mit keiner anderen Garungsmethode.

Das Grillen im Garten hat witterungsbedingt leider im Herbst ein Ende. Nur wenige Menschen grillen im Winter im Freien, es sei denn, einer opfert sich sozusagen, um das Fleisch zu garen, während die anderen drinnen im Warmen auf das Essen warten. Wer sich einen Kontaktgrill besorgt, kann aber auch in der Küche grillen. Dieser Kontaktgrill wird mit Strom betrieben und braucht in der Regel ebenfalls kein zusätzliches Fett, um das Fleisch oder den Fisch beziehungsweise die Gemüsekreationen zu garen. Das Grillen geht sehr schnell und liefert Top Ergebnisse, wenn man zum Beispiel ein Putensteak besonders kalorienarm grillen oder ein Rindersteak medium genießen möchte.

Die gesunde Ernährung wird in ganzer Linie durch das Grillen unterstützt, sofern die Dickmacher vom Speiseplan gestrichen werden. Dabei ist es sehr wichtig, Fette zu sparen. Diese verstecken sich aber hier nicht im Fleisch, wie zum Beispiel in einem fetten Schweinebraten mit gehaltvoller Soße, sondern in den falschen oder falsch angerichteten Beilagen. Ein Salat mit einem leichten Dressing, zum Beispiel in Kombination mit Joghurt, und für die, die nicht gerade mit dem Muskelaufbau beschäftigt sind, ein leckeres Ciabatta oder anderes Brot, reichen vollkommen aus, um sich zu sättigen, und zwar auf eine wohlschmeckende und völlig gesunde Art und Weise.